Unterschied zwischen "desert" und "jungle" UV-Lampen für Reptilien

Manche Hersteller haben UVB-Lampen mit den Bezeichnungen "desert" und "jungle" - was bedeutet das?

Reptilienlampen zu kaufen ist eine eigene Wissenschaft. Es gibt nicht nur unterschiedliche Lampentechnologien, verschiedene Wattstärken und Baugrößen. Sondern manche Hersteller unterscheiden auch zwischen "desert / Wüste" und "jungle / Regenwald". Eigentlich selbsterklärende Bezeichnungen, aber was bedeutet es wirklich? Der Unterschied ist die Lichtfarbe im sichtbaren Bereich. Desert steht für 6000 Kelvin (das ist reinweiß) und Jungle für 4000 Kelvin (ein wärmeres, gelbliches weiß). Es geht somit nicht um die Lichtstärke, nicht um die Intensität des Lichts, nicht um die Höhe der UV-Strahlung oder die Wärmeentwicklung - es geht hier rein um Unterschiede in der Lichtfarbe.

Unserer Meinung nach sind die wesentlichen Faktoren für die Auswahl einer Terrarienlampe wieviel UV-Licht, wieviel sichtbares Licht und wieviel Wärme diese Lampe abgibt. All das hängt ab von der Lampentechnologie, der Wattstärke und der Entfernung der Lampe vom Tier. Je mehr Watt, desto heller das sichtbare LIcht, desto mehr UV-Licht und desto wärmer ist der Sonnenplatz - bei gleichbleibendem Abstand. Wüstentiere benötigen hohe Wattstärken - der Abstand richtet sich auch nach der Größe des Tieres, da der ganze Körper bestrahlt werden soll. Regenwaldtiere, die sich mehr im Schatten aufhalten, benötigen generell geringere Wattstärken. Es genügt sich bei der Auswahl der richtigen Terrarienlampe auf diese wesentlichen Punkte zu konzentrieren. Eine zusätzliche - geringe - Unterscheidung durch die Lichtfarbe ist unserer Meinung nach nicht notwendig. Das ist der Grund weshalb es von Reptiles Expert nur UVB Metalldampflampen mit 6000 Kelvin gibt. Wir wollen den Auswahlprozeß einfach halten.